Rodrigos Flamingo-Phobie: 1. Die Wellness-Strandparty

Rodrigos Flamingo-Phobie: 1. Die Wellness-Strandparty

Falls Ihr Euch schon immer gefragt habt, woher Rodrigos Flamingo-Furcht kommt – dann lest die vorangegangen Ereignisse mit ihren ganzen grausigen-gefiederten Einzelheiten.

Alles begann – wie so oft – ganz harmlos.

Auf der gigantischen Online-Strandparty zum runden Geburtstag eines großen Playmo-Internetforums.

Jede Menge Forenmitglieder hatten dazu ein Feuerwerk grandioser Beiträge gezündet.

Eine gewaltige Aufgabe für das Moderatorenteam aus der bezaubernden Luna van da Zee und dem heißblütigen Frauenschwarm Rodrigo Rivera. Immer professionell locker und sich das Nach-Luft -Schnappen nicht anmerken lassend, hechelten und lächelten sie von Bühne zu Bühne.

Blenden wir deshalb doch direkt zu den Wellness-Piraten:

SP-01:

Derweil an einem gemütlichen Strandabschnitt, abseits des großen Trubels und der VIPs…

Yarr: Ganz ruhig, Lora. Dein Steak ist gleich fertig! Luna und Rodrigo müssten auch jeden Moment reinschauen…

SP-02:

Luna: Moin! Gut, dass Du deinen Papagei hochgehalten hast. In der Menge hier hätten wir Dich fast übersehen!

Yarr: Ich brauche langsam ein Hawaii-Hemd mit LED-Besatz…

Rodrigo: Der Vogel hat aber einen kräftigen Schnabel! Beißt der?

Yarr: Nur Leute, die ihren Schnabel nicht halten können…

SP-03:

Yarr: Hier sind wir schon mittenmang. Unser Smutje schmeißt gerade den Grill an. Links von Euch ist unser Bühnen-Anleger und rechts sprudeln die Getränke. Alles da. Bis auf Sprudel. Direkt vor Euch steht eine Abordnung der Friesisch-Karibischen Küsten-Kavallerie.

Rodrigo: Das Nashorn ist ja nicht zu übersehen. Was trinkt es gerade?

Yarr: Doornkaat, wie alle Dienst-Nashörner. Nur das kleine bekommt im ersten Jahr ausschließlich Jever.

SP-04:

Joke: Da hat mich heute wieder einer gefragt, ob FriKarKüKav was mit Fritten, Kartoffeln, Küken und Kaffee zu tun hat…

Ekeline: Die Touristenqualität nimmt immer mehr ab. Jetzt schreiben die Kaffee schon mit „v“…

Wiard: Bob, ich glaube Du schwankst etwas. Das ist schon der vierte Krug!

Bob Ballard: Nein… hicks… das isss nur der Seegang…

SP-05:

Yarr: Seit er das Dynamit-Dampfpils angezapft hat, bekommt unser Zombiebutler sogar wieder etwas Farbe auf die Wangen! Da spritzt die Gischt, dass es zischt! Für Freunde des Rebensafts haben wir einige Amphoren original Falerner aus einem geheimen Schiffswrack. Reiches Antik-Bukett mit leichter Meersalznote.

Luna: Die Lagerfeuer sind richtig romantisch! Habt Ihr Euch für heute Nacht ein Motto ausgedacht?

Aus allen Kehlen rundherum: „Nich lang schnacken, Kopp in‘ Nacken!“

Rodrigo: Vielleicht nicht literarisch wertvoll, aber einprägsam…

SP-07:

Yarr: Auf der Empore ist Alchy Mysth, unser DJ. Ein Meistermixer!

Rodrigo: Ich höre nichts. Ein Lautloser Diskjockey?

Yarr: Nein, unser DestillierJenie! Keiner holt mehr „Umdrehungen“ aus dem Destillat heraus.

Luna: Schaut mal, das TV ist auch schon da! Und rechts davon, die grünen Hüte. Ob das Iren sind?

SP-08:

Kuddel: De engelsche Barkeeper. Disse Grootmuul!

Muddel: Sach an! Was war los?

Kuddel: Wenn der das Dynamit-Dampfpils nicht hätte… Ich wollte ihn nur auf den Arm nehmen. Und sach zu ihm…

Muddel: „Wer nichts wird, wird Wirt.“ – Dein Spruch. Wie immer…

Kuddel: Jau! Da sind sie sonst alle sprachlos. Aber dieser Zombie…

Muddel: Sach an!

Kuddel: Der röchelt nur: „Besssser Wirrrt, alsss tättowirrrt“!

Muddel: Ohauahauhauaha! Keine Kultur mehr, die Briten! Prost!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen