Episode 5.2: Chorus-Chant. Von Kraken und Cyborgs

Episode 5.2: Chorus-Chant. Von Kraken und Cyborgs

 

E5-11:

Rodrigo: Jetzt sind wir schon einen Häuserblock weiter und keine Menschenseele in Sicht!

Klinky: Irgendwie fühle ich mich beobachtet…

Bobby: Der Planet ist ein Paradies für Datenkraken. Die finden hier alles: Dunkle Wohnschatten und unendlich Informationen. Überall wird unsichtbar überwacht und abgeheftet. Selbst Kuh-Gel’s Speicherkünste sind nichts im Vergleich zu jahrhundertealten, homogen gewachsenen Aktenbergen.

SteamYarr: Die Administration hier hat jüngst internationale Bureaucrazy-Preise eingeheimst. Mit flexibler Retro-Verwaltung. Das Konzept nennt sich „True Or Well“. Eine alte Utopie wird Wirklichkeit. Dabei wird die Aktenlage kommentarlos und unmerklich der Behördenauffassung angepasst. Selbst die Justiz verzichtet auf Sachverhaltsschilderungen und detaillierte Begründungen. Das soll den Benutzern den Kopf freihalten. Nach dem papierlosen kommt jetzt das inhaltsleere Büro. Kurz: DoD. Demenz on Demand.

E5-12:

Skylock: Achtung, der Ausguck ist wieder voll besetzt!

Klinky: Selbst das Häschen ist schon wieder auf seinen Posten gehoppelt. War eine kurze Auszeit… Jetzt agiert es mehr aus der Deckung. Aber irgendwann steht es wieder ganz oben auf dem Dach…

E5-13:

Bobby: An der Ecke steht eine Untergrundkrake! Die dürfte uns freundlich gesonnen sein.

Klinky: Krake ist Krake…

Bobby: Vertraue einem Tiefsee-Experten, Klinky! Diese konstruktiv-kritischen Kraken arbeiten zwar im „Untergrund“, aber treten ganz offen und ehrlich in Erscheinung. Die letzten überlebenden Rebellen, sozusagen.

SteamYarr: …und wie so oft geht auch dieser scheinbar vor die Hunde… Rodrigo – hast du die Handtasche der Politesse? Bobby – schlendere mal im Wellnessgang rüber. Vielleicht kann unser tentakeliger Heiliger  etwas damit anfangen?

E5-14:

Kraky: Huch! Ein Helmtaucher mit Bleistiefeln und Damenhandtäschchen? Sollte es für diese Welt noch Hoffnung geben?

Bobby: Moin, ich bin Bobby. Archäo-Futerologe, Wellnesspirat und Steuermann der Steam Star.

Kraky: Sternzeichen?

Bobby: Krake.

Kraky: Ebenso. Bei mir auf der Brust tätowiert, bei dir auf der Glocke aufgedruckt – naja, wir haben alle klein angefangen. Wenigstens zeigst du, wofür du stehst.

Bobby: Naja, der Phänotyp deines Gesichts ist auch… lassen wir das. Das waschechte Dienst-Täschchen einer Politesse ist für dich. Samt ID. Datenspeicher noch aktiv.

Kraky: Wow. Bruder, du machst mich glücklich. Zugriff auf aktuellste Daten des Establishments. Endlich ein Blick hinter die Kulissen. Wer wird von wem fürs Falschparken angezeigt und abgeschleppt? Auf diesem Planeten geht es schon lange um die Wurst. Hier – möchtest du eine? Ach was! Nimm meinen herzlichen Dank – und gleich eine ganze Kette. Ich gehe mich jetzt einloggen…

E5-15:

Bobby: Die Krake war hellauf begeistert. Nur: Die Handtasche ist weg. Dafür bin ich mit Wurstwaren behängt…

SteamYarr: Gold hatte ich mir von ihm auch nicht erhofft… Dann grillen wir gelegentlich… und dazu ein Fass Dampfbier…

Skylock: Moment. Analyse abgeschlossen. Das sind keine Grillwürste. Sondern getarnte Datensticks.

Klinky: Also Hackerware statt Gehacktes in der Pelle? Mysteriös.

Bobby: Leider ist Kraky schon weg. Hat wohl gedacht, ich wüsste, worum es geht…

Rodrigo: War das eine Verteilstelle für Untergrund-Informationen?

Skylock: Die Tarnung wäre perfekt. Den meisten Menschen ist, statistisch gesichert,  eh alles wurscht.

Bobby: Was sind das denn nun für Würstchen?

Lora: Kraky-Kauer! Kraky-Kauer!

E5-16:

Skylock: Spurensuche schwierig. Sieht hier alles gleich aus.

SteamYarr: Neo-moderne, pimperiale Einheitsarchitektur…

Rodrigo: Die roten Ziegel sind doch hübsch! Und die farblich abgesetzten Scheinquader und Simse…

Klinky: Alles aufgesetzte Verblender. Maximal wenige Zentimeter tief. Glaube einem Klinker-Experten. Was zählt ist Transparenz. Der ehrliche Einblick hinter die Fassade.

Bobby: Einige Fenster erinnern mich an den Marianen-Graben. Haben noch nie Licht gesehen

E5-17:

Rodrigo: Endlich wird es belebter! Sogar Menschen in Sicht?

Klinky: Rächer, vorsicht mit der Dame da vorne. Ein Governanten-Cyborg Modell „Gusseiserne Mylady“. Extrem selbstbewusst und streitlustig! Besser bekannt als „Blauölige Schreckschraube“.

Rodrigo: Und der gehörnte Grüne hinter ihr? Der so schnauft und fast zusammenklappt?

Klinky: Das ist ein Hornochse. Das Top- Modell der ÜberLastesel-Corp. Du kennst bestimmt den Slogan: „Egal, wie viele hochbezahlte Leute beauftragt werden – ein Hornochse erledigt schließlich die ganze Arbeit!“

E5-18:

Skylock: Das dunkle Fenster rechts gefällt mir nicht… Badness?

SteamYarr: Skylock, Ruhe! Du verpasst die Show!

E5-19:

Gusseiserne Mylady: „Bück dich Lakai! Recht so! Platz da für soliden Adel-Stahl! Was muss ich da sehen? Erbärmlich! Ein Mann, der nicht aus dem Bett findet! Im Pyjama! Auf offener Straße!“

Lord Phy-Jammer: Selber Platz da! Kennt sie mich nicht? Ich bin Lord Eustachius Phy-Jammer! Heldenhafter Tele-Erforscher von unzähligen, unbekannter Flussbetten!  Mit dem perfekten Outfit zur Safari auf Kuh-Gel Örß. Sonst noch was? Mein Tee wird kalt!

Gusseisrne Mylady:  Bitte demütig um Vergebung, Lord Explorateur!

E5-20:

Gusseiserne Mylady: Ihr da, Gesellen! Aus dem Weg für den Lord und mich!

SteamYarr: Moooment! Was erdreistet sie sich, unser Wellness-Lustwandeln zu stören?

Gusseiserne Mylady: Ich bin adeliger Cyborg von Rang und…

SteamYarr: – Hüstel – Zum Thema Vorrang:  Ich bin der Yarrl von Heiter-Bu. Selbst Lora, mein dänischer Plapperfalke, hat mehr Historie in den edlen Zahnrädern, als du, rostträge Blechliesel. Meine Begleiter: Herzog Rodrigo de Flamenco, Oberst Klinky von Vorrgästärrn, Graf Bobby, Tiefsee-Hochadel und natürlich Churfürst Skylock der Ausdauernde, Nummer eins der Ahnenreihe und Begründer seines eigenen, uralten Geschlechts!

Gusseiserne Mylady: Bitte demütig…

SteamYarr: Geschenkt. Gnade vor Langeweile. Wir sind in Wellness-Eile!

E5-21:

Gusseiserne Mylady: Du da! Der Dunkle mit der Doppeloptik! Wer bist du?

Droide: Standard-Verwaltungsdroide AZ 218-VII-B/2010 unterwegs zu…

Gusseiserne Mylady: Platz da, du Pöbel! Hornochse: Mir nach!

Klinky: Unbezahlbar, die Dame! Lässt sich nicht unterkriegen. Sollen wir so eine für Bergmann mitnehmen? Wetten, dann findet der sogar an Mons gefallen…?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen