Episode 4.2: Tampooline. Die Schattenseite der Goldmarie

Episode 4.2: Tampooline. Die Schattenseite der Goldmarie

E4-10:

SteamYarr: Um Don Kichoti kümmern wir uns später. Oder hat jemand Sehnsucht nach der nächsten extrem-spartanischen Ein-Sterne-Bruchbude? Wie Yogas „Schwarzes Loch“? Da hätte selbst diese Einöde einen um Welten höheren Wellnessfaktor. .. Also, Männers, was macht unsere Goldmarie?

Klinky: Das Metalleuchtfeuer R2D2C3PO vom NlPldSpSp? Das macht immer noch auf Droiden-Dodo. Komplett tot.

Lora (krächzt): Droidodo! Droidodo!

SteamYarr: Also noch ein M8ni-X, nur optisch gefälliger?

Rodrigo: Die dunkle Datenkrake auf Koldh hat uns zwar das goldene Buch freigehackt…

SteamYarr: Höre ich da ein „aber“? Nix mit Reparatur?

E4-11:

Klinky: Es ist wie immer. Theoretisch können wir praktisch alles…Der modifizierte Mentalrubin von Königin Parti’s Zepter flutschte nur so in die Fassung der Fackel. Ließ sich mit dem Handbuch auch ganz cool kalibrieren. Aber… es passiert nix. Kein Saft, keine Kraft… Die güldene Lady hat einen totalen Burnout. Dagegen könnte jedes Glühwürmchen als Flutlichtanlage jobben.

 

E4-12:

Bobby: Der Legende nach war die Fackel ohnehin nur der Sender. Die Persönlichkeit des Droiden, seine „Seele“, die Werte, Ideale und die Geschichte der Kultur des „Namenlosen Planeten des Spiel-Spaßes“ wurden in einer speziellen Black Box gesichert. Dem goldenen Buch. Der Kopf war angeblich hohl.

SteamYarr: Solche akten- und buchbewehrten Hohlköppe kenne ich zur Genüge…

E4-E13:

Skylock: Und wenn wir das goldene Buch in die Hand geben? Wissen ist Macht!

Klinky: Die passende Schnittstelle ist da… Aber ohne die richtige Energiequelle ist das so sinnig, wie das Ei-Fon des Kolumbus in der Hand einer Schaufensterpuppe…

 

E4-14:

Rodrigo: Wenn ich die Anleitung halbwegs kapiere, ist das ein hoch komplexes Wechselspiel. Ein ultra-heißer Daten-Licht-Flamenco. Die Mental-Fackel strahlt aus, was das Buch vorgibt. Zugleich ist sie ein Mehrwellenscanner.

Klinky: Also Augen und Ohren der Droidin. Das Gesicht ist nur Energiespar-LED-Make-Up. Nicht mal das funzt ganz ohne Strom.

SteamYarr: Eine fliegende Friseuse? Hübsche Hohlköppe in goldblond lasse ich mir ja noch gefallen… Wobei sich manche Ladies tatsächlich schon bei der morgendlichen Kriegsbemalung völlig verausgaben…

E4-15: Klinky: Käpt’n da ist noch etwas. Es gibt ein gewaltiges Null-Power-Problem.

SteamYarr: Na und? An allen Schaltstellen der Macht sitzen Nullen. Aber wir Wellness-Piraten kennen keinen leeren Akku…

Klinky: Hier steht fetter als die Blöd-Schlagzeile: „Warnung! Die Fackelleistung darf die kritische Grenze von 157,59 KW/ML keinesfalls unterschreiten.“ Hm.. KW sind Kilowatt. ML dürfte für Mental-Lumen stehen… Weiter im Text: „Bei beginnender Schattenabspaltung ist die Galaxie unverzüglich zu evakuieren und weiträumig abzusperren.“

E4-16:

Bobby: Oje. Der Legende nach war das Mentalleuchtfeuer ein Zweischneidiges Schwert,
das am seidenen Faden im Orbit kreiste. Ein strahlender Wegweiser, wie ihn die Galaxie noch nie gesehen hat. Dabei trieben die Erbauer das technisch Machbare an die äußerste Grenze. Genau wie ihren Spielspaß. Vielleicht sogar darüber hinaus. Die alten Geschichten warnen zugleich vor einer mächtigen Dunkelheit, die sich selbständig macht und über das ganze Universum legt…

SteamYarr: „Warn…“ wenn schon W-Worte, dann bitte „Wellness“. Keine intergalaktischen Ammenmärchen. Schatten-Separatismus. Wer sich diesen Legenden-Labskaus ausgedacht hat, hat doch selbst einen mächtigen Schatten… Rodrigo – bist du eigentlich Andalusier oder Katalane?

Klinky: Auf jeden Fall trägt er keine Baskenmütze…

E4-17:

Rodrigo: Käpt’n, der Schatten vom Kaktus… irgendwie passt der nicht…

Skylock: Analyse abgeschlossen: Sonnen-beschienener Carnegiea gigantea neben unbeleuchteter Lady-Liberty-Bodenfläche…

SteamYarr: Skylock, Klartext!

Skylock: Der Schatten gehört eindeutig nicht zum Kaktus!

Klinky: Dünalittlchen! Und jetzt verdün-isiert er sich! Weg isser!

E4-18:

SteamYarr: Schwarze Löcher, selbstständige Schatten? Darß oder Don? Wir lassen uns von niemandem vergackeiern! Männers, mir nach! Ergreift den Flachmann!

Klinky: Noch vor Mittag?

SteamYarr: Den Flüchtigen, nicht den Fusel, du Meister des Flachwitzes.

Skylock:
Käpt’n nichts übertrifft die Lichtgeschwindigkeit!

SteamYarr: Klar doch! Aber der hat höchstens schwaches Wind-Schatten-Tempo!Also flitzt, oder wir holen die dunkle Flitzpiepe nie ein!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen